Das Liliamädchen von Seite Eins -wie geht eigentlich Erste Hilfe??

helfen_macht_freude

 

Ihr lieben Wolkengucker!!

Ihr glaubt nicht, was diese Woche bei mir los war. Kurzzeitig habe ich überlegt, mich in Chaos Wolke umzutaufen.

Die Schlagzeilen meines Wochenrückblicks lauten: Krankenwagentransport, Diebstahl und Titelseite !

Und das war so:

Letzte Woche schrieb der Chefredakteur einer Berliner Zeitung, für die ich freiberuflich schreibe, mir eine Email mit den kurzen und knappen Worten: “Sehr schön”.

Da er kein Mann langer Mails ist (= Berufskrankheit), lautete die Übersetzung seiner zwei Worte: ” Oh Lilia, das hast Du aber sehr schön geschrieben. Deinen Artikel nehmen wir natürlich gerne ins Blatt. Du bist mein bestes Pferd im Stall.” (Ok, letzteres kommt von mir 🙂 ).

Also radelte ich auf meinem Wolkenfahrrad los. Quer durch den Kiez, um eine Ausgabe der Zeitung zu ergattern, in der ‘ich’ hoffentlich erschienen war.

Ich kam bis zur nächsten Kreuzung, da stürzte eine liebe Omi direkt vor mir auf ihr Gesicht und blieb blutend liegen.

Meine Arzthelferinnenkenntnisse sind zwar eingerostet, aber seltsamerweise funktionierte ich wie auf Knopfdruck. Ich brachte die süße Omi in eine Apotheke und leistete eine Stunde (!) die erste Wundversorgung bis endlich der Krankenwagen kam.

Als die Rettungssanitäter sie abholten, war ich erleichtert für die Omi. Und genervt von der Apotheke. Erstens, weil die Apotheker nicht mal das kleine Einmaleins der Wundversorgung beherrschten.

Und zweitens, weil sie keine Ausgabe der Zeitung hatten 😉

Also radelte ich weiter, mittlerweile hatten allerdings alle Läden zu. Der Tag war lang genug, also ab auf die Couch und zur Entspannung Handyspiele zocken.

Der Haken: Mein Handy war weg. Bilder, Nummern, alles weg. Geklaut. Gestohlen. Gekillt. 

Nachdem ich panisch meine ganze Wohnung und mein Auto auf den Kopf stellte, habe ich es schließlich bei der Polizei als gestohlen gemeldet. Natürlich nicht ohne mir neunmalkluge Sätze über Datensynchronisation und Pipapo anzuhören.

(Sagt einem natürlich erst jeder, wenns zu spät ist…)

Mein armer Nachbar ( -> den ihr übrigens in der 21. Minute von “The Monuments Men” mit GEORGE CLOONEY bewundern könnt ! ) tut mir jetzt noch leid. Während er mit seiner Taschanlampenapp mein Auto ausgeleuchtet hat, habe ich geflucht wie ein Rohrspatz.

“Das habe ich jetzt von meiner Hilfe. Das wurde nur ausgenutzt, um mich zu beklauen! Wie beschissen is das denn?! Gibt es auch noch nette Menschen auf der Welt… ”

Als ich wieder runter kam, war mir klar: Ich würde der alten Omi natürlich jederzeit wieder helfen. Auch, wenn ich vorher wüßte, dass dann mein Handy weg ist. Weil ich ein Kümmerer bin. Und so verrufen wir auch sind: Ich möchte gerne ewig ein Kümmerer bleiben.

Hier ein kurzer Crash für mich & Euch von Erste Hilfe bei Unfällen ->

 

Lilia’s Checkliste “Erste Helferlein”:

1. Anruf bei den Rettungsdiensten -> 110 oder 112 !

2. Überblick verschaffen -> WAS ist passiert? WIE geht es dem Patienten?

3. Steht er unter Schock (unruhig / schwitzen / blaß) -> auf den Rücken legen, Arme seitlich am Körper, Beine höher als das Herz !

4. Beruhigend auf den Patienten einreden -> dabei Puls kontrollieren !

5. Bei Verdacht auf Herzinfarkt / Schlaganfall -> mit Bewusstsein: Patient sitzend lagern ! ; ohne Bewusstsein: Wiederbelebung beginnen mit 30 x Herzdruck, 2 x Atemspende !

 

…und um bei all dem Chaos, meinen Wochenrückblick gut enden zu lassen, kommt hier mein Highlight:

Am nächsten Tag radelte ich zur Redaktion am Alexanderplatz, stieg in den Aufzug, fuhr in die 3. Etage, ging direkt zur ‘Zeitungskammer’. Von weitem sah ich durch die Glasscheibe meinen Artikel! Über mein Herzensprojekt ‘Flüchtlinge Willkommen’. Auf SEITE 1 !!

Hier das Beweisfoto für Euch:

Titelseite AbendblattWP

Ihr Lieben! Eine eigene Titelseite ist das schönste Gefühl auf der ganzen Welt !!! Ganz ehrlich !!!

 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende da draußen!!

Helfen ist sexy & fühlen macht frei,

Eure L*

 

*** Gefallen Dir Wolke’s Posts? Dann trag Dich rechts ein und werd ein Wolkengucker !! ***

Wenn wir uns unsere blutigen Hände reichen- Dann können wir sicherlich alles erreichen

Söhne Mannheims (Freiheit)

Lilia Wolke

Lilia Wolke ist eigentlich ganz schön seriös & hat jahrelang als gelernte Arzthelferin und studierte Diplom Medizinökonomin im öffentlichen Dienst von Gesundheitseinrichtungen gearbeitet. Dann wurde Lilia 30 und entdeckte ihre Lust am Schreiben. Also beschloss sie ihre Sicherheiten aufzugeben, löste ihren Bausparer auf und zog nach Berlin um dort ihr Glück mit Worten zu versuchen. Gerade hat sie ihr Buch über die Liebe fertig geschrieben und träumt tief in sich drin davon, es eines Tages in ihren Händen zu halten. ...aber Pssst <3

11 opinions on “Das Liliamädchen von Seite Eins -wie geht eigentlich Erste Hilfe??”

  1. Hey Lilia,

    was eine Aufregung. Manchmal liegt halt Gutes und Schlechtes sehr nah beieinander. Hat man denn deine Anzeige aufgenommen? Ganz schön Trouble ein neues Handy zu besorgen und alle Nummer wieder zu bekommen, aber schlimmer finde ich es, wenn Portmonnaie mit allem drin weg ist. Dann glaubt dir das Amt nämlich nicht, dass du auch du bist. Ging meiner Mutter vor einigen Jahren so, mein Vater musste bezeugen, dass ihre Angaben stimmen und sie brauchte ihre Geburtsurkunde. So viel halt zum Bürokratie-Staat Deutschland.

    Es freut mich sehr für dich, eine Titelseite ist schon ein echt großer Erfolg. Herzlichen Glückwunsch dazu.

    Ganz liebe Grüße, Silke

    1. Meine liebe Silke- vielen Dank! Ich freu mich auch total!! Und es wiegt auf jeden Fall den Handystress auf…!

      Meine Anzeige liegt bei der Polizei, allerdings glaube ich nicht, dass es was bringt. Mache das eigentlich nur für’s Gewissen und die Leute, die mir das alle vorschlagen 😉

      Ich fühle rückwirkend mit deiner Mutter mit und bin auch froh, dass es kein Portemonnaie war… Das wäre noch mehr Aufwand im Großraumbüro Deutschland 🙂

      Hab ein schönes Wochenende! Kuss L*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.