Graue Herzen- wie fühlt sich schwarz-weiß an??

50 Shades Lippen

Ihr lieben Wolkengucker!!

“Ich bin auf 50 Arten abgefuckt”, meinte letztens der peitschenschwingende Mr. Grey im Kino.

Alle wollten sofort hin. (Ich natürlich auch!)

Eine bekannte Sexologin aus dem Fernsehen meint dazu, dass wir Frauen das deshalb tun, weil “wir uns dann wieder spüren können”.

Also, ich bin nicht sicher, ob sie das damit meinte, aber das einzige, was ich gespürt habe, war Wut. Und gedacht habe ich: Mr. Grey, du nervst mich echt mit solchen Sätzen!

Vielleicht, weil ich (dem total schön anzusehenden) Jamie Dornan seinen Schmerz nicht so richtig abnehme. Vielleicht auch, weil mir zu oft Männer das Herz gebrochen haben, die sich irgendwo zwischen Kontrollfreaktown und Jammertal verloren haben. Vielleicht ist mein Herz aber auch ganz einfach falsch programmiert.

Als Kind wollte ich lieber ein Vampir als eine Prinzessin sein. Ich schlief in einem Vampir- Ganzkörperschlafanzug und liebte Rüdiger von Schlotterstein. Und wenn ich heute, als Erwachsene, eine Superheldin wäre, dann hieße ich wohl Depri-Girl.

Ich würde mit meinem geflickten Umhang zu den Menschen flattern, die sich gerade ihren Problemen stellen. Ihren wirklichen Ängsten und ihrem wirklichen Schmerz. Und ich würde ihnen mein Cape umhängen, und sie zu dem küren, was sie für mich sind: Meine Alltagshelden.

Aber nun gut. Mein Ruhm als Depri-Girl steht in den Sternen. Also begnüge ich mich damit die neue Mrs. Grey zu sein.

Denn über Graustufen im Leben, habe ich in den letzten drei Jahren viel gelernt. Die wichtigste Erkenntnis meines Erwachsenwerdens lautet: Als super erwachsene Realistin, gibt es nicht mehr nur schwarz ODER weiß. Es gibt schwarz UND weiß.

Hier meine wichtigsten Lektionen der letzten Jahre in gemischten Grautönen ->

____________________________________________________________________________________

Lilia’s Checkliste “5 shades of grey”:

Shades of Grey1. Du kannst traurig und glücklich zur gleichen Zeit sein -> es sind zwei Seiten der selben Medaille!

2. Liebe bricht Dein Herz  -> und trotzdem ist es echt schlau, es immer wieder zu versuchen!

3. Deine Berufung zu leben ist anstrengend -> aber mit jedem Schritt füllt sich Dein Leben mit Sinn!

4. Es gibt viele verrückte Menschen da draußen -> aber auch viele, die dir helfen, wenn du in Not bist!

5. Loslassen tut irre weh -> aber nach einiger Zeit tritt etwas schönes in Dein Leben und ersetzt Deinen Schmerz!

____________________________________________________________________________________

Ich hoffe, dass die Sexologin Recht hat, und wir uns im Kino spüren.

Uns selbst, unsere Sehnsucht nach Liebe und Leidenschaft.

Danach uns fallen zu lassen, und all die fünfzig abgefuckten Grautöne des Alltags zu vergessen.

 

Grausehen ist sexy und fühlen macht frei,

Eure L*

 

*** Gefallen Dir Wolke’s Posts? Dann trag Dich rechts ein und werd ein Wolkengucker !! ***

Ich empfehle ihnen heute mal ein frisches Mausgrau

Loriot (in Ödipussi)

Lilia Wolke

Lilia Wolke ist eigentlich ganz schön seriös & hat jahrelang als gelernte Arzthelferin und studierte Diplom Medizinökonomin im öffentlichen Dienst von Gesundheitseinrichtungen gearbeitet. Dann wurde Lilia 30 und entdeckte ihre Lust am Schreiben. Also beschloss sie ihre Sicherheiten aufzugeben, löste ihren Bausparer auf und zog nach Berlin um dort ihr Glück in Worten zu suchen.

8 opinions on “Graue Herzen- wie fühlt sich schwarz-weiß an??”

  1. Da ich weder die Bücher gelesen, noch den Film anschauen werde, kann ich nix dazu sagen. Erstaunlich der Hype drumrum. Deine Checkliste – die finde ich sehr gut und ich kann alle Punkte abhaken und bestätigen. Liebe Grüße Erika

    1. Ja, echt Wahnsinn! …mich machen so Riesenerfolge immer erstmal skeptisch, aber anscheinend hat das Thema ja einen Nerv getroffen. Oder Masochisten ? Schön, dass meine Checkliste jetzt auch Erika-geprüft ist! Ich danke dir ☺️ Kuss L*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.