Große Haufen und Feenstaub im Haar – wie fühlen sich Lebenskrisen an??

Erfolg

Ihr lieben Wolkengucker!!

Wenn der Teufel immer auf den größten Haufen sch…, dann düngen anscheinend gerade Engel mit Feenstaub meine Träume.

Denn mit Resten von irischem Glück an meinen Füßen und Feenstaub im Haar, wurde ich letzte Woche tatsächlich an der Journalistenschule in Berlin angenommen !!!

Die Plätze waren knapp, und ich habe gehofft, aber niemals geglaubt.

Und dann passierte es: In meinem Posteingang sah ich die Zulassungsmail, las “Herzlichen Glückwunsch” im Betreff… und schon verschwamm der Rest zu einem wunderschönen Wortsalat aus Glückstränen.

Fast hatte ich in den letzten vier Jahren vergessen, wie wunderschön und schillernd meine Glückstränen sind.

Denn anscheinend gibt es Phasen im Leben, da versteckt sich das Glück an schleierhaften Orten. Und die planlose Zufriedenheit bleibt irgendwo, auf halbem Wege zum Herzen, zwischen Angst und Schmerzen, stecken.

Also lief ich panisch davon. Ich lief und lief. Lief um mein Leben. Strandete in Berlin, stellte mein Leben auf Null und buk erstmal wieder (ganz, ganz) kleine Brötchen.

Arbeitete (so gut wie) ehrenamtlich bei einer Berliner Zeitung, lebte von meinem Ersparten, suchte mir eine Therapeutin, suchte Lösungen, gründete diesen Blog, fand einige Jobs für die Miete und schmiss die meisten wieder hin.

Nun -nach fast vier Jahren- wache ich das erste Mal wieder ohne Schmerzen auf.

Und ab Juni beginnt mein neues, schöneres Leben 2.0. Denn tatsächlich wurde ich diese Woche auch noch innerhalb der Charité von Zeitarbeit in den öffentlichen Dienst befördert.

Achtung Lebenslauf! Wolke’s Lauf des Lebens ändert sich! Hier ein neuer Eintrag für dich: Juni/ 2015 – Forschungsmitarbeiterin in der Berliner Charité UND Journalismusstudentin !!

Wenn ich die letzten Bürokratiehürden genommen habe, dann mache ich einen Salto vor Freude. Oder ich hüpfe jetzt schon mal über die Hürden. Das ist noch nicht ganz raus.

Hier fünf Dinge, die ich nach vier Jahren langer Dürre über Erfolgsoasen und Krisen gelernt habe ->

 

Lilia’s Checkliste “Kardio- und Überlebenstraining”:

1. Erfolg ist wie Glück -> er stellt sich erst dann ein, wenn Du ihm nicht verbissen hinterher rennst !Krise

2. Erfolg ohne Entspannung ist nichts wert -> und beides ist harte Arbeit !

3. Kämpfe niemals gegen deine Tränen -> stehe jeden Tag zu ihnen & kämpfe lieber für dein Leben !

4. Kämpfen ist anstrengend -> erkläre und beschwere Dich nur bei Menschen, die dich verstehen !

5. Wenn das Leben dir ins Gesicht schlägt -> schlag doppelt so hart zurück !

 

Der Peter (Fox) sagt: Gott hat einen harten, linken Haken. Und manchmal befördert er mich tatsächlich mit einem Schlag in den Keller.

Aber irgendwann – ungefähr auf halber Kellertreppe- da kommt er immer. Dieser Moment, an dem ich stehen bleibe, ganz ruhig nach oben blicke und den hell erleuchteten Spalt sehe.

Und zwischen Spalt und Licht ein kleines Stück vom Kuchen. Dem ganz Großen. Auf dem mit rosa Zuckerguß in wunderbarer Schnörkelschrift nur ein einziges Wort steht:

Zufriedenheit.

 

Kämpfen ist sexy & fühlen macht frei,

Eure L*

 

Do you ever feel like a plastic bag-
Drifting through the wind, wanting to start again?

Firework (Katy Perry)

 

 

 

 

 

Lilia Wolke

Lilia Wolke ist eigentlich ganz schön seriös & hat jahrelang als gelernte Arzthelferin und studierte Diplom Medizinökonomin im öffentlichen Dienst von Gesundheitseinrichtungen gearbeitet. Dann wurde Lilia 30 und entdeckte ihre Lust am Schreiben. Also beschloss sie ihre Sicherheiten aufzugeben, löste ihren Bausparer auf und zog nach Berlin um dort ihr Glück in Worten zu suchen.

19 opinions on “Große Haufen und Feenstaub im Haar – wie fühlen sich Lebenskrisen an??”

  1. Und manchmal ist glücklichsein auch anstrengend.
    Und manchmal ist es im Keller auch schön, wenn mann/frau es sich gemütlich macht.
    Und manchmal ist das Unerwartete das Beste was einem passieren kann.
    In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch zum zu dir selbst stehen. Am Ende wird man nur dafür belohnt!

  2. Hallo Lilia,

    von Herzen meinen Glückwunsch, du hast es nach der harten Zeit wirklich verdient. Deine Erlebnisse bestärken mich in meiner Ansicht, dass einem das Glück/der Erfolg nicht zufliegt, wenn man ihn verbissen erwartet, sondern erst dann, wenn man nicht mehr damit rechnet. Ich hoffe aktuell auch, das sich eine unerwartete Möglichkeit zur beruflichen Veränderung tatsächlich bewahrheitet. Im Moment heißt es noch abwarten, aber vielleicht kann ich auch bald hüpfen. Bin mit vielen Dingen in meinem Leben aktuell sehr zufrieden, diese Veränderung wäre der Gipfel zur vollkommenen Zufriedenheit. Genieße den Erfolg und freu dich auf die Zukunft, ich freue mich mit dir.

    Viele liebe Grüße, Silke

    1. Liebe Silke,
      vielen Dank fürs mit mir freuen und auch mit mir fühlen in den letzten Monaten!!
      Ich habe -genau wie du- gelernt, dass Erfolg sich einstellt, wenn man loslässt. Aber bei mir geht das scheinbar immer nur, wenn ich weiß, dass ich wirklich alles menschenmögliche getan habe… Die Zeit gilt es irgendwie zu überleben 😉 Toll, dass du gerade so zufrieden bist!!
      Ich freu mich und drücke dir sowas von die Daumen, für dein Vorhaben. Und dass Du ganz bald den Gipfel erstürmst 😉
      Bitte berichte mir!! Kuss L*

  3. Gratulation! Ich hab auch erstmal Altes loslassen müssen, um zum Journalismus zu kommen. Habs gewagt und einen sicheren, aber totlangweiligen Job gegen eine freie Mitarbeit getauscht. Hab viel gelernt, viele tolle Menschen kennengelernt. Irgendwann lockte dann wieder der feste Job, aber ein ganz anderer, spannender und das war dann auch gut so. Du musst viel erzählen, was du auf der Schule lernst. Eine Journalistenschule zu besuchen war auch immer mein Traum.

    1. Vielen Dank!! Ich habe großen Respekt vor deinem Schritt!! Toll, dass dein Mut mit einem spannenden Job belohnt wurde!! Das Glück ist mit den Mutigen! Da ist das Universum doch echt fair!
      Ich werde auf jeden Fall berichten! Morgen gehts schon los! Oha ☺️ Liebe Grüße aus der Nachbarschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.