Glück ist nicht perfekt -wie fühlt sich glücklich sein an ??

IMG_0205

 

Ihr lieben Wolkengucker!!

Früher habe ich mir immer einen riesigen Stress gemacht, glücklich zu sein.

Es fiel mir schwer, die unangenehmen Tage zu akzeptieren, und ich kämpfte ständig dagegen an. Heute bin ich froh, dass ich mein Glück nicht mehr suchen muss. Nicht weil mein Leben perfekt ist, nein, nein. Eben gerade, weil es das nicht ist.

Es entspannt mich, dass vieles in meinem Leben noch offen ist, ich aber endlich in die richtige Richtung steuere. Denn, wie ihr ja wisst, habe ich in den letzten Jahren mein Boot gewechselt. Und stieg endlich von der Titanic auf ein schickes Schlauchboot mit Motorantrieb um.

Seitdem bin ich froh, auf See zu sein.

Und ich muss ehrlich sagen, dass ich es in Deutschland ganz schön schwer finde, glücklich zu sein. Denn Glück wird hier oft mit Perfektion verwechselt.

Perfekte Körper, perfekte Partner, perfekte Häuser. Ja, all das soll am Ende das große Glück bringen. Manche arbeiten ihr Leben lang darauf hin und merken nicht, dass Glück im Gegenteil liegt.

Dass Glück bedeutet, mit seinem Körper Frieden zu schließen, einen Menschen zu lieben, obwohl man ihn manchmal an die Wand klatschen könnte. Und Glück bedeutet, ein Dach über dem Kopf und genug zu essen zu haben.

Alles andere ist Luxus.

Und ich wünsche mir oft, dass Menschen das endlich erkennen, bevor ihre Herzen endgültig versteinern. Denn an harten Herzen, prallt das clevere Glück einfach ab.

Hier fünf Dinge, die mich gerade glücklich machen ->


 

Lilia’s “Wolke Sieben”:

1. Am Freitag nach der Arbeit zum Wochenmarkt am Maybachufer fahren !ls

2. Und mich dort mit frischen Pasten und Brot eindecken !

3. The Voice gucken !

4. Durch das Herbstlaub im Tiergarten spazieren !

5. Die Kurzgeschichten aus “Das Gegenteil von Einsamkeit” !

 

 


 

…und eigentlich sind das Glück und ich uns gar nicht so unähnlich. Wir lieben die kleinen Inseln des Lebens. Lieben es, an ihnen zu stranden und eine Weile zu bleiben.

Aber wehe, man macht uns Druck.

Dann werden wir bockig. Und sind ganz schnell wieder weg.

 

Glück ist sexy & fühlen macht frei,

Eure L*

 

Das Glück nicht mehr zu suchen- ist für manche schon das Glück

Wir Sind Hier (Alexa Feser)

7 opinions on “Glück ist nicht perfekt -wie fühlt sich glücklich sein an ??”

  1. Oh ja – Glück = Annahme, Wertschätzung und Dank
    Und wer hat schon gesagt, dass glücklich sein einfach ist? Das ist manchmal sogar anstrengender als miesepetrig in der Weltgeschichte zu treiben, weil es eigener innerer Bewegung bedarf. Die lohnt sich aber!

    Ich versuche jeden Abend vor dem Einschlafen den Tag revue passieren zu lassen und danke für alles, was mir in den Sinn kommt!

    5 Dinge dich mich gerade glücklich machen:
    – Sonne scheint in mein Büro
    – ich hatte leckeres Mittagessen
    – der Feierabend rückt näher
    – tolle Gespräche mit lieben Menschen
    – dein Blogbeitrag 🙂

  2. Hallo Lilia,

    ohja ich kann dir wieder einmal nur zustimmen. Es ist zwar ein langer Weg bis zu dieser Erkenntnis, aber danach fällt eine Last, das Streben nach Perfektion, von einem ab. Merke, dass ich mehr innere Ruhe und Gelassenheit seidem habe, was mich sehr zufrieden macht. So entsteht nicht mehr so ein Stress und Druck, wenn man irgendwo warten muss oder im Stau steht, das ist sehr angenehm. In einem Song, den ich aktuell sehr gerne höre, gibt es die Liedzeile “one life, one shot – give it all you got”. Das versuche ich aktuell in mein Leben als eine Art Motto zu integrieren, mehr im Moment zu leben, das kleine Glück zu genießen und die Zukunft mehr auf einen zukommen zu lassen. Klappt sicher nicht immer, aber ich finde es erstrebenswert.

    Ähnlich wie Belinda führe ich einmal wöchentlich eine Liste mit 5 Dingen, für die ich dankbar bin. Auch das führt einem mehr das Hier und Jetzt vor Augen, so kann ich mir bewusst machen, was alles schönes passiert und die negativen Gedanken schnell verstummen lässt. Das kann dann auch mal eine Kleinigkeit sein, wie der neue Nagellack, der unglaublich schön aussieht und schon fast eine Woche hält. Jedes Mal, wenn ich auf meine Finger schaue fühle ich mich schön und das ist ein weiteres kleines Glück.

    Bewahre dir diese Einstellung, bin sicher das ist der Schlüssel zu einem langen, erfüllten Leben.
    Viele liebe Grüße, Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.