Sein oder nicht Selbstbewusstsein- wie fühlt sich selbstbewusst an ??

10341414524388096387084772595751017512-n

 

Ihr lieben Wolkengucker !!

 

Meine letzte Beziehung endete mit den Worten: Ich hasse es, dass du nicht selbstbewusst bist !

Und dem Gedanken: Und ich hasse es, dass du das gesagt hast !

Der Gedanke war von mir. Die Worte von ihm.

Ich hasste ihn nicht, weil er Unrecht hatte. Sondern einfach nur, weil seine Worte das Ende unserer Beziehung bedeuteten. Denn es waren mehr als respektlose Hüllen für mich. Sie transportierten ein Gefühl, das mich verletzte.

Und sein Gefühlstransporter überrollte mein Herz, wie ein LKW mit zu schwerer Fracht an Bord. Schon von Weitem sah ich ihn kommen. Sah in der Ferne seine Schweinwerfer warnend aufblitzen. Mein Herz blieb gelähmt stehen. Wie ein Reh im Fernlicht.

“Du liebst mich nicht, wie ich bin”, fühlte es noch schnell. Dann blieb es, platt wie eine Flunder, liegen.

Irgendwer räumt es schon zur Seite, dachte ich. Verdrängte mein überfahrenes Herz und machte mir Gedanken über Selbstbewusstsein.

Heutzutage ist es ja eine wichtige Sache, möglichst selbstbewusst aufzutreten. So als wäre man weniger wertvoll, wenn man es nicht ist.

Viele nehmen sich deshalb besonders ernst. Verwechseln Selbstbewusstsein mit Arroganz. Meinen, sie bekommen nicht, was sie möchten, wenn sie zu anderen freundlich sind. Denken, sie verschaffen sich Respekt, wenn sie hart und taff sind. Und fühlen sich größer, wenn sie andere klein halten.

Ich liebe Menschen, die genau das Gegenteil verkörpern.

Die wissen, dass Menschen Respekt verdienen, die sich verletzlich zeigen. Dass wahre Stärke darin liegt, sich schwach zu zeigen. Und dass in leisen Stimmen die größten Schätze liegen. Wenn man ihnen nur tief genug zuhört.

Und ja, manchmal wäre ich wirklich gerne selbstbewusster. Denn mein Herz liebt es, sich selbst bewusster zu werden.

Dafür lebt es. Dafür ist es hier.

Und manchmal braucht es anscheinend einen Gefühls-Laster, der es respektlos überfährt. Denn dann, ja nur dann, stehe ich auf, hebe es vorsichtig auf, drücke mein Herz ganz fest an mich und fühle mich ok. Genau so, wie ich bin.

Hier fünf Dinge, über die ich mir mittlerweile selbst bewusst bin ->


1047_button_echt_gut_d1-300x200

 

Lilia’s Checkliste “Ich sein”:

1. Funkstille verunsichert mich !

2. Komplimente glaube ich nur selten !

3. Ich finde mich nicht jeden Tag schön !

4. Meine Unsicherheiten sind ein Teil von mir !

5. Beim Schreiben, weiß ich immer genau, was ich will !

 


 

Und eigentlich wollte ich unglaublich schlagfertig sein.

Laut und bestimmt wollte ich sagen: Ja, du hast Recht! Ich muss allerdings selbstbewusster werden! Und zwar bei meiner Männerwahl !!!

Stattdessen sagte ich leise: Selber.

 

Sich selbst bewusst sein ist sexy & fühlen macht frei,

Eure L*

 

If you want to be me, be me –
And if you want to be you, be you

Cat Stevens (If You Want To Sing Out, Sing Out)

 

 

 

4 opinions on “Sein oder nicht Selbstbewusstsein- wie fühlt sich selbstbewusst an ??”

  1. Meine Liebe,
    ich denke oft an dich und hatte kurz deinen Blog aus den Augen veloren.
    Und genau dieser Text spricht mir gerade sooo aus der Seele. Mein Herz tanzt und freut sich über Gleichgesinnte, Jeah! Weil nicht die lauteste Stimme, die persönliche Geschichten in die Welt schreien, die Ellenbogen rausstrecken, die besten Sprüch auf Lage und soviel mehr sollten auf dieses Welt zählen! Du hast so Recht!
    Und ich sage dir was, du bist sicher für dich! Und das ist soo gut! Weil du hast Herz, Empathie, soviel Feingefühl für diese Schreibkunst. Das zählt <3 Und macht dich zu der Person, die du heute bist <3 Sei stolz darauf!

  2. Das ist definitiv falsch wie nur irgendwas falsch sein kann. Die meisten schauen einfach weg weil sie damit nichts zu tun haben wollen aber von nicht bemerken kann bei soetwas nicht die Rede sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.