Navigierte Herzen- wie fühlen sich Pläne an??

20160917_140430

 

Ihr lieben Wolkengucker!!

Ich hatte viele große Pläne für diesen Sommer. Wollte meine Zulassung als Journalistin machen, wollte meine große Liebe treffen und wollte unglaublich sortierte Entscheidungen treffen.

Stattdessen bekam ich eine Anfrage von einem Verlag, traf eine alte Liebe und hinterließ ein unglaubliches Chaos, als ich letzte Woche in meinen Flieger Richtung Sonne stieg.

Im Himmel sah die Welt so klein und unbedeutend aus, dass mein Chaos es auch wurde. Auf einmal war es egal, ob meine Pläne funktionierten oder nicht. All der Stress fiel von meinem Herzen ab und erinnerte mich an das heilige Versprechen, das ich ihm vor drei Jahren gab:

Ich folge dir ! Egal, was du sagst.

Also schnallte ich meine Schlittschuhe an, legte mein Studium für einige Wochen auf Eis, schrieb einen Artikel für den Verlag und entschied das Schicksal entscheiden zu lassen, wen ich eines Tages lieben werde.

Denn Pläne sind nichts anderes als Optionen. Sie sind ein Navigationssystem für unser Leben, und wir entscheiden, wie unsere Ziele aussehen. Ob wir Pausen einlegen, sie ändern, die schnellste oder längste Route wählen.

Mein Herz fährt auf dynamischer Route, das weiß ich schon lange.

Funkt in den seltsamsten Momenten dazwischen, zeigt mir Umwege, wenn es sich irgendwo staut, zwingt mich zum Stillstand, wenn ich zu schnell bin. Und manchmal, aber nur manchmal, stimmen meine Pläne genau mit dem überein, was mein Herz gerade braucht.

Dann fühle ich mich eins mit mir selber, so leicht und dankbar, dass es all die Schlaglöcher auf meinem Herzensweg wert ist. Lasse meinen Kopf neue Pläne schmieden und flüster meinem Herzen beschwichtigend zu, dass es trotzdem immer Priorität hat.

Denn in den letzten Wochen fiel es mir wieder ein: Pläne navigieren uns durchs Leben, geben uns Sicherheit und Halt, aber fliegen können wir nur mit unseren Herzen.

Hier fünf Dinge, die ich außerdem über Pläne gelernt habe ->


20160917_140419

Lilia’s Checkliste “Verplant”:

1.Pläne funktionieren genau dann-> wenn wir sie loslassen!

2.Pläne sind überbewertet!

3.Pläne wollen über Bord geworfen werden -> wenn das Leben anklopft!

4.Pläne helfen gegen Unsicherheit!

5.Pläne sind am schönsten -> wenn Kopf und Herz ja sagen!


 

Und manchmal wird der Perfektionist in mir viel zu laut. Er sagt mit strenger Stimme: Pläne sind dafür da, um beendet zu werden!

Aber zum Glück siegt mein Herz. Es sagt weise: Herzen brauchen keine Pläne. Sie brauchen Träume.

 

Pläne sind sexy & fühlen macht frei,

Eure L*

 

Dreams are my reality
A different kind of reality

Reality (Richard Sanderson)

3 opinions on “Navigierte Herzen- wie fühlen sich Pläne an??”

  1. Oh ja oh ja – bin so froh das ich meinem Herzen folge und den Kopf nur noch dann gebrauche, wenn sich zu viel Unsicherheit oder Chaos eingeschlichen haben, um kruzfristig wieder einen Hafen bzw. Landeplatz fürs Herz zu schaffen!

    Wo ist dein Herz nun gelandet? Und weißt du wie es weitergeht?

    Liebste Sonnengrüße, Belinda

    1. Oh, das hast du wieder so schön gesagt und bewundere Dich, dass du das auch als Mama schaffst!!

      Also mein Herz ist noch auf der Reise, was die Liebe angeht (haben uns nicht wieder gesehen) und beruflich hat sich das Risiko gelohnt – mein Artikel wird bald in einem Frauenmagazin veröffentlicht und freu mich riesig 🙂 🙂 Werde dann wohl tatsächlich ab nächstem Jahr den Sprung ins freiberufliche wagen -uiui!

      Danke fürs fragen und ganz liebe Grüße aus Berlin zurück <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.